Follower

Samstag, 21. Juli 2012

Back from Istanbul.

 Wuhuuu. Endlich kleben meine zehn Finger wieder schreibwütig auf der weißen Tastatur. Wie haben mir die 29 Buchstaben bloß gefehlt. Nach wochenlangem Strebern habe ich mir spontan 10 Tage Auszeit in  Istanbul gegönnt. Einfach mal abschalten und nichts tun.... Ja, mit diesem Vorhaben stieg ich in den Flieger. Mein Aufenthalt in Istanbul steuerte dann aber um ehrlich zu sein doch nicht so in Richtung Auszeit und 'einfach mal nichts tun'. Denn dieses 'einfach mal nichts tun' ist auf Istanbuls Straßen 'einfach mal nicht möglich' und irgendwie ziemlich gefährlich. Da lässt man sich mal für fünf Minuten kurz selbst aus den Augen und versucht ganz a la europäischem Denken 'ich bin Fußgänger, du darfst mir nichts tun' die Straßen zu überqueren, da erwischt man sich schon mit 180 Puls hetzend und schwitzend dabei dem Auto zu entfliehen, denn bremsen und auf Fußgänger achten gibt's da nicht. 
Da ich schon vier mal in Istanbul war, wusste ich eigentlich auf was ich mich da diesen Sommer einlasse, aber irgendwie wusste ich das dann doch wieder nicht so genau. Denn auch wenn zwischen meinen Istanbul- Besuchen immer circa ein Jahr liegt, scheine ich diese stressigen und hitzigen Erfahrungen stets zu verdrängen. Abhilfe musste dieses Jahr also wieder her. Und was tut Frau bei unerträglicher Hitze und bösen Autofahrern? FLIEHEN! Das ist ja wohl klar! Bei den Autofahrern Istanbuls lässt sich da rasch ein Kopfkino produzieren. Meine Devise nach zwei Tagen Kampf gegen die Autofahrer? - 'Fliehe von den Straßen'! Und gegen die Hitze? Fliehe mit Geldbeutel und schicken Schuhen in Richtung Shoppingcenter. Denn was macht Frau schon im Mekka der klimatisierten Einkaufszentren? Natürlich heftig die Kreditkarte ziehen. Obwohl meine Einkaufsbeute diese Jahr eher rar ausgefallen ist, genoss ich es jedoch umso mehr einfach auf 'ner Bank im klimatisierten Einkaufszentrum zu sitzen und genüsslich am Cay zu nippen. 
So, ... und da viele meiner lieben Leserinnen und Leser jetzt womöglich mit Urlaubsfotos rechnen, muss ich mich entschuldigen. Meine Zerstreutheit hat es mal wieder geschafft die Speicherkarte richtig gut zu verstecken. 
Als Trost gibt es einen kurzen Einblick, was Istanbul modetechnisch so zu bieten hat. ;) 


Wuhuuu. Finally my ten fingers are close to the white keypad. How I missed those letters. After lasting several weeks of studying I treated myself with an ten days trip to Istanbul. Basically just to get away from it all. Just 'doing nothing'. But this 'doing nothing' is at the streets of Istanbul impossible and honestly kinda dangerous. While you just lose site of yourself for some minutes and are trying to just cross the streets a la 'I'm a pedestrian, You're not allowed to do anything to me freaky driver' you caught yourself while trying to escape sweating and rushing from the car. Brakes?- One doesn't do that in Istanbul. ;)
So honestly, after trying to escape from the drivers, I started after some days trying to escape from the sweltering heat. And now guess lovely readers what saved my days? Yeeeeessss the air-conditioned shopping centers. They were my last resort. :)
So,.... many of you expect possibly some pics from this vacation. But I have to apologize. The absentminded me just tucked away the memory card. 
I know... It's a scrap of comfort,... but I want to show you some fashionable items from Istanbul. :)









Shorts: Pull & Bear / Belt: Mango / Tangerine Skinny: Collezione / Bikini: Koton / Dress: Mango

Kommentare:

Mindy Fan hat gesagt…

You got some cute items!

I follow you now!
Can you follow me back please?
http://mindy13579.blogspot.com

Seda hat gesagt…

Der Gürtel und der Bikini haben's mir angetan! :O

I follow you now. Würde mich über's gegenseitige Folgen freuen ;)

http://teen-age-dreamer.blogspot.de/

Missy hat gesagt…

Ahhhh habeb uns verpasst! Fliege am 18.08 =(

viva hat gesagt…

Oh toll, nach Istanbul möchte ich auch mal unbedingt und dann auch am liebsten für 10 Tage, wäre perfekt! : )

Want more?