Follower

Mittwoch, 7. Mai 2014

Traumhaare - Get long hair - Haarpflegeroutine für langes Haar




Hallo ihr Lieben! Heute starte ich Premiere, denn bislang habe ich zu diesem Thema noch keinen Beitrag verfasst. Sehr häufig werde ich von euch gefragt, wie ich es geschafft habe, meine Haare so lang wachsen zu lassen und mit welchen Produkten ich diese pflege. Aus diesem Grund dachte ich, es wäre an der Zeit, euch darüber zu informieren, was ich genau mache, um meine lange Mähne zu erhalten und wie ich es überhaupt geschafft habe, diese Haarlänge zu bekommen. Um es etwas übersichtlicher zu machen, werde ich meine Pflegeschritte und Routinen dazu in einzelnen Punkten auflisten.

  1.  Genie in a bottle.  Ich habe euch ja in meinem letzten Favoritenbeitrag *HIER* schon von Argan Öl erzählt und meine Begeisterung für dieses Produkt "ausgesprochen". Ich verwende dieses Öl wirklich schon sehr lange und bin von der Wirkungsweise wirklich begeistert und überzeugt. Verwendet wird dieses Wundermittel 2 - 3 mal wöchentlich auf den trockenen Haarspitzen.  Im Herbst und Winter habe ich sehr häufig aus Argan, Kokos- und Mandelöl eine Mischung gemixt und diese von der Kopfhaut ab bis zu den Spitzen in die Haare einmassiert. Meist habe ich die Öl-Mischung über Nacht einwirken lassen und am Morgen ausgewaschen. Als Spitzenpflege kann ich euch das Arganöl wirklich ans Herz legen. Wie oben beschrieben, einfach nach Bedarf in die trockenen (oder auch nassen) Haarspitzen einarbeiten. Man benötigt davon wirklich nur ein paar Tropfen. Die Mischung aus den verschiedenen Ölen kann ich empfehlen, falls ihr Probleme mit trockener Kopfhaut habt, oder euch hier und da mal eine extra Portion Pflege der Haare gönnen möchtet. Argan Öl bekommt ihr zum Beispiel hier und/oder von der Marke Argand'Or.
  2. My true loves hair.  Ich färbe nun bereits seit 3 Jahren meine Haare nicht mehr und ihr könnt mir glauben, eure Kopfhaut und euer Haar wird es euch danken. Zwar habe ich in den Längen und Haarspitzen ein leichtes Ombre gefärbt, jedoch versuche ich meine Kopfhaut von Chemikalien und jeglichen Haarfärbemitteln fern zu halten. Zudem möchte ich auch behaupten, dass die Naturhaarfarbe jeder Person am besten steht. Ich habe schon sehr viel mit Farbe experimentiert, von grün bis wasserstoffblond war alles dabei, und ich muss sagen, ich fühle mich mit meiner Naturhaarfarbe am wohlsten. Die Haare glänzen auch wirklich viel stärker als in meiner "Färbezeit" und ich bin davon überzeugt, dass meine Haare schneller wachsen und auch viel dichter geworden sind.
  3. Only You. Wenn es um die Reinigung meiner Haare geht, so setze ich auf Einfachheit. Ich mag keinen Schnick-Schnack und keine Silikon-Bomben, die seidig-glänzendes Haar versprechen. Hauptsächlich verwende ich Babyshampoo oder Naturprodukte. Zu Conditioner greife ich nur jede zweite Haarwäsche. Da ich ja regelmäßig das Arganöl verwende, habe ich das Gefühl, dass meine Haare wirklich weniger von Conditioner und Haarkuren benötigen. Also wenn es um das Thema Reinigung der Haare geht, kann ich euch wirklich sagen "weniger ist mehr". Shampoos und Conditioner, welche ich regelmäßig verwende, findet ihr bei DM von Alverde, oder das Luvos-Heilerde-Haarshampoo.
  4. Whip my hair. Eure Haare sind am empfindlichsten, wenn sie nass sind. Aus diesem Grund kann ich euch nur raten, diese im nassen Zustand so gut wie gar nicht zu kämmen. Was ich euch jedoch empfehlen kann, wenn man die Finger vom Kamm nicht lassen kann, ist der Tangle Teezer. Ein absoluter Spitzenreiter! Wenn es um das Bändigen meiner Haare geht, greife ich stets zu dieser Bürste, denn der Tangle Teezer gleitet durch das nasse Haar, ohne Ziepen! Bei Beauty Bay ist der Tangle Teezer gerade reduziert. Ich verwende den orange farbenen *Hier*Als gewöhnliche Alltags-Haarbürste verwende ich eine mit Naturborsten. Also nichts mit Plastik oder Kunststoff. So eine *Hier*.
  5. Heat of the ... what? Ich bin kein Freund von Glätteisen und Lockenstäben. Ich habe zwar einige dieser Teile zuhause, jedoch bin ich viel zu faul, um diese regelmäßig zu verwenden. Von der Verwendung her würde ich sagen, dass ich Glätteisen und co. vielleicht alle paar Wochen mal an meine Mähne lasse. Einen Hitzeschutz verwende ich nicht, da ich der Meinung bin, dass diese bis oben hin mit Alkohol befüllt sind und dieser, wie wir wissen nicht nur den Körper und die Haut austrocknet, sondern auch dem Haar Gleiches tut. Somit achte ich mehr auf eine ausreichende, regelmäßige Pflege und verzichte auf Hitzeschutz. Am wichtigsten ist jedoch, dass ihr Hitze generell auf eurem Haar vermeidet beziehungsweise die Anwendung dieser Styling-Geräte reduziert. Am besten ist es, wenn ihr eure Haare so lange es geht an der Luft trocknen lasst und wenn ihr dann doch zum Haarföhn greifen möchtet, einfach die Spitzen aussparen beziehungweise mit wenig Hitze föhnen. Ich habe einen Haarföhn von Babyliss, bei welchem man die Hitze regulieren kann. Ihr findet diesen *Hier*Abseits der Hitze-Styling-Geräte spielt ebenso die Temperatur des Wassers, mit welchem wir unsere Haare waschen, eine entscheidende Rolle. Zu heißes Wasser ist ebenso Gift für das Haar und die Kopfhaut. Es ist hier sogar fast besser das Haar mit etwas kühlerem Wasser zu waschen. Ich wasche meine Haare stets mit kühlem, lauwarmem Wasser und die Spitzen spüle ich nach einem Conditioner beziehungweise am Ende der Haarwäsche kalt ab. Dies sorgt für extra Glanz und schließt die Schuppenschicht der Haare.
  6. Keep your hair up, keep your heart strong. Eine absolut notwendige Sache, die ihr, wenn ihr lange Haare haben möchtet, unbedingt befolgen solltet ist, das Zusammenbinden eurer Haare über Nacht. Ich mache mir täglich vor dem zu Bett gehen entweder einen Dutt oder flechte die Haare locker zusammen. Ersteres mache ich jedoch häufiger. Dazu nehme ich meist einen oder zwei Haarclips und befestige den Dutt. Also einfach die Haare nach oben drehen und befestigen. (Vorher unbedingt gut durchbürsten) Platziert wird der Dutt nicht am Hinterkopf, sondern so weit es geht AUF dem Kopf. Es geht darum, dass ihr nicht auf den Haarspitzen liegt und keine Reibung entsteht. Was das Befestigen des Dutts betrifft, so kann ich euch wirklich ganz gewöhnliche Haarspangen/Clips wie diese *Hier* empfehlen. Wenn ihr Haargummis verwenden möchtet, so ist es wichtig, dass ihr die ohne Metall verwendet, denn diese schädigen das Haar ebenso extrem. Am besten ist es, wenn ihr zu solchen greift *Hier* oder *Hier*. Sinn dieser Haare-Hochbinderei ist es, dass die Spitzen geschützt werden. Wenn man die Haare ganz normal offen lässt und sich dann über Nacht darauf wälzt, bewegt, wie auch immer, kann das die Haarspitzen ganz schön strapazieren und sie brechen ab. Der Overnight-Dutt hat bei mir, was die Qualität meiner Haare anbelangt, wirklich wahre Wunder bewirkt. Probiert es aus!

Eine lange haarige Geschichte, ich weiß. Jedoch kann ich euch sagen, dass man die Qualität der Haare durch die oben genannten Punkte wirklich positiv beeinflussen kann. Natürlich spielen ebenso die Zufuhr an Wasser und eine gesunde, ausgewogene Ernährung eine elementare Rolle. Ich versuche täglich an die drei Liter Wasser zu trinken und Gemüse und Obst täglich in meine Ernährung einzubinden. Wenn ihr dazu mehr wissen möchtet, lasst es mich wissen. 


XX



Many of you have been asking me what I'm exactly doing to maintain long healthy hair. So I just wanna show you 6 simple steps to healthier, longer hair. 

  1.  Genie in a bottle. As I told you in my current favorites *Here* , I'm a huge lover of the argan oil. This stuff is truly amazing for whatever type of hair you have. I'm using this product as a treatment on wet and dry hair. So I'm either applying the oil just to the ends or I'm doing an more intensive treatment all over my hair, leaving it overnight and washing it off on the next day. Oils I'm using: Get it here or here.
  2. My true loves hair. I'm not coloring or bleaching my hair since 3 years now and I'm totally in love with my natural hair color. One of the main reasons I feel my hair has truly thickened is down to leaving it chemical, color and bleaching free. So I totally recommend not to color or bleach your hair. 
  3. Only You. Try to keep washing your hair to a bare minimum. I'm a huge lover of natural hair care products so I'm usually using baby shampoo or natural products. Products I'm using: *Here* , *Here* and the Luvos-healing clay-shampoo here
  4. Whip my hair. It is really important to not brush your hair while it's wet. While your hair is wet it is totally weak and it can break. So its better to just let your hair dry naturally. If you want to brush it while its wet, I totally recommend the Tangle Teezer *Here*The Tangle Teezer is not that harming to your hair as usual hair brushes. For daily brushing I'm using this one *Here*.
  5. Heat of the ... what? I'm not a huge fan of styling-heat tools. On the one hand I'm to lazy using it and on the other hand it is pretty damaging to your hair. So try to cut down the usage of styling-heat tools like curling wands and straighteners. Also it is important to not blow dry your hair to often. For blowdryers I recommend this one here from Babyliss *Here*.
  6. Keep your hair up, keep your heart strong. What I'm doing daily just before I'm going to bed is, I'm putting my hair up to a bun. This will help to protect your hair overnight. For this I'm just pinning my hair up to a bun and fixing it with hair clasps or scrunchies like these *Here* or *Here* and *Here*.


After following these steps vigorously for some months I've realised that my hair is in the best condition it possibly can be. So just give it a try!



XX



Kommentare:

Zuckerwattewunderland hat gesagt…

Mit dem Argan Öl hast du mich jetzt echt neugierig gemacht :)
Ich glaube, ich muss in den nächsten Tagen mal in die Apotheke und hoffe die haben es da, damit ich eine kleine Abfüllung zum testen kaufen kann :)

Ti hat gesagt…

Deine Haare sind wirklich der Hammer, ich hab mir deine Tipps mal durchgelesen und mache viele Sachen auch so wie du und hoffe, dass sie in ein paar Jahren auch so lang und kräftig sind.

Carolyn hat gesagt…

Vielen Dank dafür,dass du dir die Mühe gemacht hast, solch einen ausführlichen Beitrag für uns so erstellen! Ich find die Tips super, ich werd vor allem die Sache mit dem Dutt nachts und das Arganöl ausprobieren! Nochmals vielen Dank dafür! :)
Würde mich übrigens freuen wenn du auch mal bei mir vorbeischauen würdest :)
Grüße!
http://sommerjahr.blogspot.de/

Michèle Kruesi hat gesagt…

Tolle Tipps, muss unbedingt damit beginnen mir die Haare über Nacht zusammenzubinden

www.thefashionfraction.com
www.thefashionfraction.com

Paola Lauretano hat gesagt…

Great tips.... Wonderful hair!!!!
Would you like to follow each other?

Want more?